betriebscoaching

 

Das neue Zeitalter verlangt selbstbewusste, reflektierte, intrinsisch motivierte, nach Sinn suchende Mitarbeiter. Wenn Mitarbeiter ihre Ganzheit wiedererlangen und ihr vollständiges Selbst in die Arbeit einbringen, so dient das nicht nur dem Einzelnen, sondern auch dem Team und letztendlich der gesamten Organisation.

 

Als Unternehmer, Personalverantwortliche oder Führungskräfte  können Sie Ihre Mitarbeiter dabei unterstützen und sich selbst dabei entlasten.

 

Wenn Mitarbeiter sich gestresst, eingeengt, über- oder unterfordert, demotiviert, müde, unproduktiv, unzufrieden oder sich am falschen Platz fühlen, wird die Arbeit immer mehr zur Belastung.  Das Gefühl, nur noch funktionieren zu müssen, fremdbestimmt zu sein, macht ohnmächtig. Ein Ausweg ist meist der innere Rückzug oder eine innere Kündigung. Das bringt jedoch weder den Mitarbeiter, noch die Organisation weiter.

 

Hier kann ich als Betriebscoach aus der Erstarrung herausführen, einen Prozess in Gang bringen, Bewegung in die persönliche Entwicklung bringen, das Gleichgewicht wieder herstellen, den Fokus auf die Stärken und die Ressourcen lenken und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Ich ehe mich als Impulsgeberin und Bewusstseinsentwicklerin. 

 

Als Standortbestimmung eignet sich die Persönlichkeitsanalyse Myers Briggs Typenindikator. Mehr darüber hier.

 


Mein Angebot an Organisationen:

Gerne begleite ich Ihre Mitarbeiter innen und Mitarbeiter als Coach oder Hochsensibilitätsbeauftragte auf dem Weg der Selbstreflexion.
Mehr zum Thema Hochsensibilität können Sie hier nachlesen.


Die Vorteile eines Betriebscoaches

  • Wertschätzung und Unterstützung von Mitarbeitern
  • Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Entlastung von Führungskräften
  • Verbesserung des Arbeitsklimas
  • Burnout-Prävention und Gesundheitsförderung
  • Senkung von Fehlzeiten

Wie wäre es, wenn wir

  • ein Arbeitsklima schaffen, das durch Respekt und Wertschätzung geprägt ist?
  • mit Meinungsverschiedenheiten so umgehen, dass sie nicht eskalieren?
  • in der Lage sind, Beschwerden als hilfreiche Kritik anzunehmen?
  • eine fehlerfreundliche Unternehmenskultur schaffen, in der nicht mehr Energie aufgewendet wird, um Fehler zu vertuschen, als sie zu korrigieren?
  • eine Pausenkultur etablieren, die Kreativität und Innovation freisetzt?
  • die Arbeit wieder Sinn und Spaß macht?


Nur ein gesunder Mitarbeiter ist ein guter Mitarbeiter, der auch auf andere positiv wirkt und letztendlich die Organisation positiv beeinflusst.